(2) Der Weg des Werdens

Reinige deine Seele und
reinige dein Herz,
und ALLES in dir wird rein.

Unwissend ist,
wer bei den Anderen die Unreinheit sieht,
doch seine eigene nicht.

Unwissend ist,
der das Unvollkommene um sich herum,
doch nicht im eigenen Herzen erkennt.

Weise ist, der sagt:
Ich reinige meine Seele und mein Herz.

Weise ist auch, der erkennt,
dass das Leben ist und
dass das Leben seine eigene Melodie singt.

Die Melodie des wahren Lebens ist Harmonie.
Und dort, wo das Leben nicht in Harmonie
mit der Schöpfung schwingt,
ist es im Werden, Harmonie zu sein.

Lasst uns das Leben annehmen, wie es ist.
Lasst uns unser Selbst annehmen, wie es ist
im wahren Wissen,
dass ALLES zu dem wird, was es wahrhaftig ist.

Dieser Weg ist das WERDEN.
Und das WERDEN ist der WEG.
So lasst uns beschreiten
den WEG DES WERDENS
in tiefer Dankbarkeit.

Der Weg des Werdens ist
der WEG DER VERSÖHNUNG.

Es ist der Weg, auf den sich ALLES hinbewegt.

Der SCHATZ liegt in dem WEG dahin.
Denn auf diesem Weg wird der Mensch.
Und in diesem WERDEN
liegt des Menschen größter Reichtum,
der ihn von allen anderen Wesen unterscheidet.

Ute Maria Brinkmann

(aus “Das Heilbuch für die Neue Zeit – Deine Transformation in die Liebe – Im Dialog mit der Seele – Die Seele verstehen; erschienen im Verlag SeelenFreude im September 2014)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>